Die Nutzung von Nextcloud ist ja komplett im Browser möglich. Doch das ist natürlich noch nicht alles. Um automatisch Dateien und Ordner von euren Endgeräten mit der Wolke (und darüber auch mit weiteren Endgeräten!) synchron zu halten, empfiehlt sich die Nutzung der Client-Software (hier erhältlich: https://nextcloud.com/de/install/#install-clients).

Doch bei der Einrichtung der Software, wenn ihr also die Software mit eurer Wolke verbindet, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Falls ihr nur solche Daten automatisch abgleichen wollt, die in einem speziellen Ordner NextCloud liegen: gut für euch, das ist die Voreinstellung (wie etwa bei DropBox auch). Wollt ihr aber wie ich manche Ordner aus eurer bisherigen Ordnerstruktur automatisch synchronisieren: diese Anleitung ist für euch:

Nach dem Download der Client-Software die Einrichtung starten (hier exemplarisch auf Windows:)

  • Neues Benutzerkonto hinzufügen
  • die Server-Adresse lautet https://cloud.freiheitswolke.org
  • Deine Anmeldedaten für die Wolke eingeben
  • Im nächsten Schritt kommt nun die Ordner-Synchronisation. Die sollte unbedingt übersprungen werden, da sonst
    • (a) immer automatisch alle Ordner auf deiner Wolke lokal gesichert werden (vielleicht teilst du ja Dinge mit externen Personen in einem gesonderten Ordner?) und
    • (b) eine eigene Ordnerstruktur auf deinem lokalen Gerät angelegt wird, die im Ordner \Nextcloud losgeht. Damit müsstest du alle Dateien, die du synchron halten möchtest, in diesen Ordner kopieren. Nicht sehr praktisch

Ist nun die Verbindung prinzipiell hergestellt, kannst du im NextCloud-Client gezielt die Ordner von deiner Festplatte auswählen, die synchronisiert werden sollen.

Das geht mit dem Button "Ordner Synchronisation hinzufügen":

  • Zuerst wird der lokale Ordner gewählt (also der auf deiner Festplatte)
  • danach der entfernte Ordner (also der auf der Wolke, ggf. einen Neuen erstellen).

Diese beiden Ordner sind nun dauerhaft verknüpft, die jeweiligen Inhalte werden automatisch abgeglichen und aktualisiert (wenn die Client-Software auf dem PC läuft): ändert sich an einem Ort etwas, wird diese Änderung zum anderen Ort übertragen.

Beim ersten Mal kann es etwas länger dauern mit diesem Abgleich: habt ihr eure lokale Photosammlung mit einem neuen (also leeren) Ordner auf der NextCloud synchronosoert, müssen alle Photos erstmal hochgeladen werden (und umgekehrt). Bei allen weiteren Abgleichen wird dann nur noch die Differenz hoch- oder runtergeladen, also alle Daten, die sich geändert haben.

Vorheriger Beitrag